Neuigkeiten aus dem Hause Glup

Neuigkeiten aus dem Hause Glup

13. April 2017

Das bevorstehende Osterfest nutze ich gerne, um Ihnen meine herzlichsten Segenswünsche für das wichtigste Fest im Kirchenjahr zu übermitteln.
Zugleich darf ich Ihnen das erste Ergebnis meiner kreativen Auszeit vorstellen. Vom 03. bis 11. Juni 2017 erbringe ich auf meiner Haus- und Heimatbühne im Rathaustheater täglich den Beweis, dass jedes Alter viele schöne Erlebnisse für uns bereithält. In der von mir geschriebenen Komödie "Alt werden ist wie auf einen Berg steigen" möchte ich Sie an eine Zeit erinnern, als die Familie noch bei Diaabenden zusammensaß, Hits wie "Aber bitte mit Sahne" gerade erst begannen ihre Zuhörer in den Bann zu ziehen und die heute traditionellen AWO-Seniorengruppen teilweise gerade erst ins Leben gerufen wurden. Als Autor, Hauptdarsteller und Regisseur dieser schwungvollen Komödie möchte ich humorvoll deutlich machen, dass die Generationen zwar stets Konflikte untereinander austragen, letztlich aber doch füreinander da sind.
Neben anderen Darstellern gibt es auch ein Wiedersehen mit der zauberhaften Birgit Anders, die Sie u. a. schon in den Komödien "Willi Winzig" und "Ein Fall für Pater Brown" im Rathaustheater erlebt haben. Eine ausführliche Beschreibung des Stückes können Sie der Rubrik "Inszenierungen" entnehmen.
Wenn nur ein Teil der guten Laune, die wir bei den ersten Proben erlebt haben, auf das Publikum überspringt, ist ein amüsanter Theaterabend garantiert.
Schon jetzt wünsche Ihnen vergnügliche Stunden im Theater und zunächst aber, dass Sie im Kreise lieber Menschen fröhlich Ostern, Tod und Auferstehung Jesu Christi, feiern können und dieses Fest auch als Geheimnis des Lebens und besonders Ihres eigenen Lebens entdecken können.

Frohe Ostern
Ihr
Thomas Glup


03. August 2015

Für die Spielzeit 2015/2016 hat sich Thomas Glup selber eine Auszeit verordnet, um sich besser auf seine diversen Buch-, Film- und Bühnenprojekte vorbereiten zu können. Die Zuschauer müssen aber nicht gänzlich auf seine Bühnenpräsenz verzichten. Gelegentlich wird er auch im Laufe dieses Jahres in einem stark reduzierten Angebot auf seiner Heimatbühne im Rathaustheater in verschiedenen Inszenierungen zu sehen sein. Derzeit ist die produktive Pause bis Mitte 2016 geplant.


29. Juni 2015

Thomas Glup ist „Schauspieler des Jahres“
Der Freundeskreis Theater im Rathaus hat Thomas Glup zum „Schauspieler des Jahres“ gekürt Zum zweiten Mal hat der Förderverein der Essener Boulevardbühne diese Auszeichnung an den beliebtesten Darsteller der abgelaufenen Saison vergeben. Damit hat sich der Essener Schauspieler in der Wahl gegen prominente Kollegen wie Herbert Herrmann, Kalle Pohl und Martin Lindow behaupten können.
Artikel lesen


26. März 2014

Eine neue Premiere steht auf dem Spielplan des Theaters im Rathaus. Thomas Glup schlüpft in seine Paraderolle als Heinz Erhardt. Diesmal verkörpert er in der Komödie „Das hat man nun davon“ den allseits ebenso bekannten wie beliebten Finanzbeamten Willi Winzig. Dieses Stück hat der Schmunzelmeister der Nation für sich umgeschrieben und über 1000 Mal selber auf sämtlichen deutschen Bühnen aufgeführt.


17. Oktober 2013

Nachdem Thomas Glup mit „Beamte sind auch nur Menschen“ gerade zwei Wochen auf Tournee gewesen ist, zeigt er sein Programm nun auch wieder im Essener Rathaustheater. Am 26. und 27. Oktober dürfen sich die Zuschauer noch zweimal auf seine Betrachtung des „Homo beamticus“ freuen, bevor sich das Stück für diese Spielzeit verabschiedet. Thomas Glup wird sich danach anderen Aufgaben und Produktionen widmen.


04. Juni 2013

Anlässlich der Veröffentlichung des Buches „Noch´n Gedicht“ von Heinz Erhardt vor genau 50 Jahren präsentiert Thomas Glup im Theater im Rathaus sein gleichnamiges Programm. Dabei werden sowohl populäre als auch weniger bekannte Werke des Altmeisters zu Gehör gebracht. Auch der berühmte „Regensketch“, den Erhardt seinerzeit mit Rudi Carrell dargeboten hat, erfährt eine mitreißende Neuauflage.


14. Mai 2013

Am 14. und 15. Mai 2013 öffnet sich im Theater im Rathaus Essen der Vorhang zu der Komödie „Runter zum Fluß“. An der Seite von Thomas Glup wird dabei eine neue Partnerin zu sehen sein. Alexandra Lowygina spielt die Rolle der resoluten Anke. Gemeinsam mit Thomas Glup war sie bereits in der Komödie „Der Ferienkönig“ zu sehen.


03. Mai 2013

Vor genau 50 Jahren veröffentlichte Heinz Erhardt sein Buch „Noch´n Gedicht“. Anlässlich dieses Jubiläums wird Thomas Glup auf der „Elisabeth-Serenade“ in Langenberg einen Zusammenschnitt seiner Erinnerungsabende zu Ehren von Heinz Erhardt präsentieren.


19. September 2012

Liebe Theaterfreunde,

die zahlreichen Genesungsgrüße und –wünsche in den vergangenen zwei Monaten haben ein "Lächeln" auf mein Gesicht gezaubert. Ich habe mich sehr darüber gefreut und sage auf diesem Wege ganz herzlichen Dank.
Gleichzeitig hoffe ich auf Ihr Verständnis, dass ich nicht jedem persönlich auf die aufmunternden Zeilen antworten kann. Es würde mir sonst leider die Zeit für die Vorbereitung der bevorstehenden Theateraufführungen fehlen.
Ich bin aber sehr gerührt, wie viele Menschen mir ein aufrichtiges Zeichen der Verbundenheit haben zukommen lassen. Eine besondere Ermutigung waren für mich die Gebete, in denen Sie mich bedacht haben.

Verspätet, aber nun wieder voller Tatendrang starte ich ab Sonntag, 23.09.2012, mit meinen wunderbaren Kolleginnen und Kollegen der Krimikomödie "Ein Fall für Pater Brown" in die neue Spielzeit.
Schon jetzt freue ich mich auf Ihren Besuch.
Eine Übersicht meiner weiteren Vorstellungen in dieser Spielzeit können Sie der Terminübersicht entnehmen. In mein Programm "Total verglupt" habe ich übrigens zahlreiche Erlebnisse meines Klinikaufenthaltes aufgenommen. Zunächst wollte ich daraus ein eigenes Programm entwerfen, aber so lange konnte ich einfach nicht warten. Zu lustig waren die Erfahrungen.
Auf vielfachen Wunsch wird nach einigen Jahren im November auch das Stück "Der Kontrabaß" wieder auf dem Spielplan stehen. Zwei Wochen vorher hole ich die zur Spielzeiteröffnung ausgefallene Premiere meines neuen Heinz Erhardt- Programms nach.

Schon heute wünsche ich Ihnen zahlreiche vergnügliche Stunden im Theater.
Herzlichst
Ihr
Thomas Glup


04. April 2012

Ostern – das atmet Frühling und milde Sonne. Ostern verheißt frisches Grün, leuchtende Osterglocken und bunte Tulpen. Und es klingt nach gemütlichem Osterfrühstück, Eiersuchen mit Kindern und Enkelkindern oder einem Ausflug ins Grüne.
Doch Ostern erinnert vor allem an den hoffnungsvollsten Tag der Weltgeschichte. Keine Nachricht hat die Welt mehr verändert als diese: "Jesus Christus ist auferstanden und lebt." Aus Angst wird Zuversicht, aus Verzweiflung neue Hoffnung, trotz Sterben beginnt neues Leben. Wie die Natur nach einem langen Winter zum Leben erwacht und aus frostigem Boden die ersten Knospen hervorbrechen, so ist Hoffnung für unser Leben angesagt. Wir freuen uns darüber, dass der Tod nicht mehr das letzte Wort hat, sondern Jesus Christus. Er hat gesagt: "Ich bin die Auferstehung und das Leben, auch wenn er stirbt…"
Weil Jesus Christus auferstanden ist, gehören Menschen, die ihm vertrauen, schon jetzt zu Gottes neuer Welt. Was auch immer kommt, sie sind geborgen und aufgehoben. Was auch geschieht, sie wissen, dass Jesus sie nicht mehr verlässt und immer bei ihnen ist.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein fröhliches und gesegnetes Osterfest.
Ihr Thomas Glup (alias Pater Veit Martin)


01. November 2011

Am 08.11.1986 präsentierte Thomas Glup zum ersten Mal ein Heinz Erhardt-Programm. Die Premiere sahen damals über 500 Zuschauer. Mittlerweile ist er ein vom Publikum gefeierter und von der Familie Erhardts anerkannter Rezitator des Wirtschaftswunderspaßvogels. In über 3000 Auftritten erinnert Thomas Glup seit nun 25 Jahren an sein gewichtiges Vorbild und setzt dem "Schelm der Nation" mit jeder Veranstaltung ein kleines Denkmal.


26. August 2011

Nun hofft Thomas Glup mit seinem neuen Stück an die Erfolge des Ferienkönigs anknüpfen zu können. Am 04. September 2011 startet die Krimikomödie "Ein Fall für Pater Brown" auf seiner Haus- und Heimatbühne im Essener Rathaus.
Mit dieser Premiere feiert das Rathaustheater gleichzeitig sein 20jähriges Bestehen unter der Leitung der Konzertdirektion Landgraf. Die große Ehre, in dem Jubiläumsstück die Titelrolle spielen zu dürfen, verdankt Thomas Glup sicherlich der nun schon seit sechs Jahren bestehenden erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Ehepaar Landgraf. Bislang waren nahezu alle Veranstaltungen mit dem Tausendsassa restlos ausverkauft.


24. August 2011

Auf einer Wand im Klinikgelände des "Seehospiz Kaiserin Friedrich" auf Norderney, das Thomas Glup seit vielen Jahren aktiv unterstützt, steht ein Zitat aus dem Psalm 103 Vers 2. Dort heißt es "Vergeßt nicht, was er Euch Gutes getan hat." Thomas Glup möchte dieses Bibelzitat seinen treuen Zuschauern näher bringen, verbunden mit dem Dank für die Treue. Das gerade abgespielte Stück "Der Ferienkönig" war in den vergangenen zwei Spielzeiten (2009/2010 und 2010/2011) jeweils die erfolgreichste Produktion im Rathaustheater.


12. Juni 2010

Selbstverständlich wird Thomas Glup auch im Kulturhauptstadtjahr seine beliebten Historischen Stadtführungen durchführen und den Essener Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen der Stadt die interessante Historie der Ruhrmetropole näher bringen. Dabei verbindet er stets Wissenswertes mit allerlei Dönekes.


1. Juni 2010

Mit einer Vorpremiere seines neuen Bühnenprogramms "Beamte sind auch nur Menschen" beschließt Thomas Glup die Spielzeit 2009/2010 auf seiner Heimatbühne im Theater im Rathaus Essen. Termin ist der 11.06.2010.


8. März 2010

Ab 19.04.2010 wird sich Thomas Glup zunächst eine schöpferische Bühnenpause gönnen. Dabei steht eine Menge auf seinem Programm. Derzeit schreibt er ein Buch und ein neues Bühnenprogramm. Darüber hinaus ist auch sein nächster Film in Arbeit.


22. Februar 2010

Mit einer Kurztour beendet Thomas Glup die rasante Komödie "Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)", um sich danach neuen Aufgaben widmen zu können. Die Tour beginnt am 05.03.2010 in Aschheim und endet 5 Tage später in Langenthal in der Schweiz.


19. Januar 2010

Am 02.03.2010 startet die neue Inszenierung mit Thomas Glup. Mit der Heinz Erhardt Komödie "Der Ferienkönig" erinnert Thomas Glup an den Schelm der Nation. Heinz Erhardt konnte dieses von ihm verfasste Stück 1973 aufgrund eines Schlaganfalls selber nicht mehr zur Aufführung bringen. Nun setzt Thomas Glup die markante Hornbrille auf und erinnert an sein gewichtiges Vorbild.


14. September 2009

Aufgrund der großen Nachfrage wurde der Film von Thomas Glup "Noch'n Film - Essen(s) Zeit à la Heinz Erhardt" neu aufgelegt. Ab sofort ist er an der Kasse des Rathaustheaters wieder erhältlich.


7. September 2009

Pünktlich zum Spielzeitbeginn im Rathaustheater präsentiert der Schauspieler und Entertainer Thomas Glup seine neugestaltete Homepage.
Wenn Sie Ihnen gefällt, schreiben Sie ihm ins Gästebuch und wenn nicht, dürfen Sie sich natürlich trotzdem äußern.


1. September 2009

Nach der sehr erfolgreichen Tournee mit dem Best of-Programm anlässlich des 100. Todestages von Heinz Erhardt im Frühjahr diesen Jahres setzt Thomas Glup nun wieder die markante Hornbrille auf die Nase und erinnert auf unvergleichliche Weise an den Schelm der Nation. Zu hören und sehen sind die besten Bonmots des Schmunzelmeisters am 07.09.2009 im Rathaustheater.
Karten erhalten Sie unter der Rufnummer 0201-2455555.


5. August 2009

Sondervorstellung. Am 29.08.2009 findet um 19:30 Uhr im Essener Rathaustheater eine Best-Of-Lesung der beliebten Quintologie "Geschichten über das alte Essen" statt. Thomas Glup möchte damit seine zahlreichen Fans für die abgesagte Premiere von "Die Sternstunde des Josef Bieder" entschädigen.
Karten erhalten Sie unter der Rufnummer 0201-2455555.
Presseartikel lesen


1. August 2009

Die für den 29.08.2009 geplante Premiere von "Die Sternstunde des Josef Bieder" im Essener Rathaustheater musste aufgrund von Krankheit des Hauptdarstellers Thomas Glup und des damit verbundenen Probenausfalls abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.


30. November 2008

DVD CoverNach restlos ausverkauften Vorstellungen in Deutschlands größtem Einzelkino, der Essener Lichtburg, ist Thomas Glups filmisches Erstlingswerk "Noch‘n Film - Essen(s) Zeit" auch als DVD an der Kasse des Rathaustheaters (Porscheplatz 1) erhältlich.


20. September 2008

Thomas Glup hat das Drehbuch zu seinem ersten eigenen Film geschrieben, die Regie übernommen und steht selber vor der Kamera. Wie es sich für einen Stadtvogt und Essener Jungen gehört, hat er diesen Film seiner Heimatstadt gewidmet.
Premiere ist am Donnerstag, 16. Oktober 2008, um 14.00 Uhr in der Essener Lichtburg. Karten gibt es ab sofort an der Kasse des schönsten und größten Einzelkinos Deutschlands.